Zeitschrift CulturaLatina & Österreichische Kultur Nr. 16

7,00

Kategorie:

Beschreibung

Die Zeitschrift „CulturaLatina & Österreichische Kultur“ dient dazu die iberoamerikanische Kultur näher zu bringen, wie auch an der spanischen Sprache interessierten Personen einen außergewöhnlichen Lesestoff zu liefern. Ebenso ist unser Magazin von großem Interesse für in Österreich lebende Menschen mit spanischer Muttersprache, somit können sie auch die österreichische Kultur und die deutsche Sprache verstehen.

Mit unserer Zeitschrift fördern wir kulturelle Vielfalt, Sprachbildung und Integration und Menschen einander näher zu bringen!
Das Magazin ist ein Projekt zur Integration, Bildung und Kultur, produziert von Lateinamerikanern und Österreichern in Österreich.

Inhalt

Editorial CulturaLatina 16

Sonderbericht 100 Jahre Burgenland
100 Jahre sind nach Burgenlands ereignisreicher Geschichte vergangen. Feiern wir alle ein Jahrhundert der Zugehörigkeit zur Republik Österreich. Es gab schwierige Zeiten, die die Burgenländer*innen durchmachten. Das neu gegründete Bundesland lag wirtschaftlich danieder und musste sich von Grund auf neu entwickeln. Heute ist es eines der schönsten, modernsten und wohlhabendsten in Österreich.

Letzter Teil von El Penacho Vuelve
Die Mexikaner*innen warten auch 100 Jahre auf die Rückkehr ihres Penachos. In dieser Ausgabe verabschieden wir uns von der Serie „El Penacho ¿Vuelve?“ mit dem Artikel von der Historikerin und Schriftstellerin Beatriz Gutiérrez Müller. Wir danken dem Initiator dieser Serie, Rafael Gutiérrez Donadío, allen Künstler*innen, Übersetzer*innen, Produzenten, usw., die an diesem redaktionellen Projekt teilgenommen haben.

Wir präsentieren Ihnen fünf großartige Frauen
· Martina Téllez, kolumbianische Wirtschaftswissenschaftlerin, Unternehmerin und Inhaberin des Restaurants Salpicón in Wien. Sie konnte die vorbeugende Maßnahmen gegen die Pandemie überstehen und erwirtschaftet mehr Umsatz als zuvor.
· Marcela Turati, mexikanische Journalistin und Aktivistin, leistet hervorragende recherchierende Arbeit inmitten von Morden, Drogendealern und Entführungen, die eine unüberschaubare Größe angenommen hat.
· Mag.a Dr.in Caroline Culen, österreichische Ärztin und Leiterin der „Österreichischen Liga für Kinder- und Jugendgesundheit” ist immer auf der Suche nach Lösungen, um Kindern und Jugendlichen zu helfen. Besonders jetzt, wo die durch die Pandemie verursachte Isolation sie unter Depressionen leiden lässt.
· Amanda Gorman, eine amerikanische Dichterin und Aktivistin, zeichnet sich durch die Kraft des Wortes aus. Sie begeistert die ganze Welt und ist seit der Angelobung Bidens einer der absoluten Megastars des Jahres 2021.
· Diana Trujillo, eine kolumbianische Luft- und Raumfahrtingenieurin, ist die erste lateinamerikanische Migrantin, die sich der NASA anschließt und die Ankunft des Rover-Perseverance auf dem Mars zum ersten Mal in der Geschichte auf Spanisch überträgt.

Auch in dieser Ausgabe:

• Gedichte von Amanda Gorman auf Deutsch und Spanisch: Der Hügel, den wir besteigen.

• Österreichische Tropenstation in Costa Rica

• ¿Cuánto tiempo dura un rato en español?

• Geschichte der Salsa. Musikalisches Phänomen.

• Stef Galván: Vielfältiger spanischer Künstler.

• Architektur und ihre Neudefinition in Migrationsfragen.

• Poesie von Itzhak Vázquez: Die Liebe als positives Ereignis, welches den Gesetzen des Determinismus unterliegt.

• Siegerrezept: Wiener Bollos Pelones und Interview mit dem Gewinner Eduardo Rafael Madrid Casas.

• Kochrezept von Casa México: Gefüllte Kaktusblätter.

• Español para niños.

• Spanischstunde des Österreichischen Lateinamerika-Instituts (LAI) #4 ♣

Technische Daten:
72 Seiten, vollfarbig, mit Klebebindung, A4-Format.

Bestellen Sie jetzt Ihre Zeitschrift CulturaLatina!
Und spüren Sie „La pasión de vivir en español“ („Die Leidenschaft, auf Spanisch zu leben“).

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.